Tagesseminare

Mit verschiedenen Kooperationspartner*innen biete ich Tagesworkshops zu den Themen Achtsamkeit, Mitgefühl & Ernährung an.

Hier die nächsten Termine:

Wer innehält, erhält von innen Halt! Mit Herz und Hirn den Stress reduzieren

in Kooperation mit der AK Wien

Ein chronisch hoher Aktivitätslevel mit wenig Pausen und Ruhephasen, enorme Anforderungen in der Arbeitswelt, umfassende gesellschaftliche und politische Spannungsfelder, konfliktreiche Beziehungen, körperliche Schmerzen, finanzieller Druck, … die Liste unserer Stressoren ist lang. 

Wie sehr uns die äußeren Stressoren beeinträchtigen, hängt jedoch auch maßgeblich von unseren Ressourcen und inneren Reaktionen ab.

Bild: Rechtefrei, Pixabay

In diesem Seminar erschließen wir uns Wege, die uns dabei unterstützen, Sorgen, Ängste und innere Anspannung zu reduzieren und mit Stress und Belastungen gelassener umzugehen.

Dabei erfahren wir, welchen Einfluss Stress auf unser Nervensystem, unser Immunsystem und unseren Körper hat, machen uns auf die Suche nach allerhand Nährendem und lernen Methoden, Zugänge und Techniken kennen, die uns vor krankmachendem chronischem Stress und Burnout bewahren können.

Methoden: Einführung in kontemplative Techniken, Körperübungen, Dyaden, Reflexion, Diskussion, Gruppenarbeit, Vortrag

Ziel: Kompetenzerwerb der persönlichen Stressregulation

Wann: 20. Juni 2024, 8:30-16:00 Uhr

Wo: BIZ (Bildungszentrum der AK-Wien) 1040 Wien, Theresianumgasse 16-18; Raum 16

Anmeldung und mehr Infos: FA Gesundheitsberufe Fortbilungen

Ich schau auf mich! Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl als Basiskompetenz für Menschen im Gesundheits-, Pflege und Sozialbereich

Menschen, die im Gesundheits-, Pflege-, oder Sozialbereich tätig sind, arbeiten häufig unter besonders herausfordernden Umständen. Knappe zeitliche und finanzielle Ressourcen, wenig gesellschaftliche Anerkennung, fordernde Kontakte mit schwierigen Angehörigen und häufig auch der tägliche Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt – all dies setzt eine gesunde Resilienz voraus. In diesem Handlungsfeld ist es daher besonders wichtig, die eigene Selbstfürsorge und einen achtsamen Umgang mit den eigenen Bedürfnissen und Ressourcen gut im Blick zu haben. Wer ehrlich und kraftvoll auch nachhaltig für die zu betreuenden Menschen da sein und dabei auch selbst gesund und bei Laune bleiben möchte, der findet eine Reihe an hilfreichen Zugängen und Tools in diesem achtsamkeitsbasierten Seminar.

Bild: rechtefrei Pixabay

Methoden: Vortrag, Einführung in kontemplative Techniken, Dyaden, Reflexion, Diskussion, Gruppenarbeit 

Ziel: Die eigenen Bedürfnisse erkennen, mit Freude für andere Menschen tätig sein, Resilienz entwickeln und nachhaltig leistungsfähig bleiben.

Wann: 16. Oktober 2024, 9:00 – 17:00 Uhr

Wo: AK Wien

Achtsame Kommunikation – Aus dem Herzen sprechen und zuhören

in Kooperation mit der pro mente Akademie

Unsere Kommunikationskompetenzen sind ein wesentlicher Schlüssel für unser aller Wohlbefinden. Wenn wir uns verbunden fühlen, aktivieren wir unser Sicherheitssystem. Dies lässt uns in einen Modus des Vertrauens kommen und stärkt nachweislich unsere Gesundheit. Unsere Wahrnehmung wird weiter, wir werden kreativer, unsere Lösungen weitblickender und das
Miteinander konstruktiv.
Das Wahrnehmen der eigenen Gefühle und das Bewusstwerden von eigenen Bedürfnissen ist dafür ebenso wesentlich, wie die Fähigkeit, Mitgefühl zu entwickeln – und zwar für sich selbst ebenso wie für andere.

Bild: rechtefrei Pixabay

In diesem Kommunikationsseminar vereinen wir Theorie und Praxis und beschäftigen uns u.a. mit

  • Basics unserer Wahrnehmung oder warum wir doch nicht in der gleichen Welt leben
  • Achtsamkeit als Grundlage für Mitgefühl und Verbundenheit
  • Selbstmitgefühl, Mitgefühl und Empathie als Kernkompetenzen für ein gelingendes Miteinander
  • Die Kraft des Zuhörens und der ehrlichen Neugierde
  • Körperlichkeit nutzen, Anspannung loslassen lernen
  • Tiefes Zuhören
  • Amygdala, Insellappen & Co: Hilfreiches Wissen aus der Hirnforschung
  • Sprachgewalt wahrnehmen, gewaltfrei kommunizieren
  • Unangenehmes ansprechen: Wie Feedback gelingen kann
  • Das Wunder der Wertschätzung
  • Physiologische Grundlagen und evolutionäre Motivationssysteme
  • Das alte, das neue und das achtsame Gehirn

Ziele: Das eigene Kommunikationsverhalten reflektieren und das Repertoire für eine wertschätzende und achtsame Kommunikation erweitern.

Zielgruppe: Menschen, die sich für das Thema interessieren und achtsamer kommunizieren möchten.

Wann: Im März 2025

Wo: pro mente Akademie, 1070 Wien, Seidengasse 20/2

Anmeldung und mehr Infos in Kürze

Melde dich für meinen Newsletter an, um neue Impulse für ein achtsames Leben zu bekommen.