Wie gehe ich typischerweise mit mir selbst in schwierigen Zeiten um?

Die Self-Compassion Scale der renommierten US-amerikanischen Selbstmitgefühlsforscherin Kristin Neff, misst, wie es um unsere Selbstmitgefühlskompetenzen steht.

Überprüfe deine Selbstmitgefühls-Kompetenzen!

Wenn du bei etwas, das dir wichtig ist, versagst, wirst du dann von Gefühlen der Unzulänglichkeit überwältigt?

Kannst du Verständnis und Geduld aufbringen für jene Aspekte deiner Persönlichkeit, die du nicht magst?

Neigst du dazu, dir vorzustellen, dass die meisten Menschen wahrscheinlich glücklicher sind, als du, wenn es dir schlecht geht?

Die Antworten auf diese Fragen können dir wichtige Hinweise geben, wie es um deine Fähigkeiten zu Selbstmitgefühl bestellt ist.

Sie erkunden die drei Grundkomponenten des Selbstmitgefühl und ihr jeweiliges Gegenteil:

  • Selbstfreundlichkeit versus Selbstverurteilung
  • Verbundenheit versus Isolation
  • Achtsamkeit versus Überidentifikation

Die amerikanische Selbstmitgefühlsforscherin Dr. Kristin Neff misst mittels der “Self-Compassion Scale”, wie selbstmitfühlend Menschen sind.

Glücklicherweise ist unser Gehirn auch in Bezug auf dieses Kompetenzen lernfähig bis zu unserem letzten Atemzug.

Um mehr Selbstmitgefühl zu entwickeln, ist es niemals zu spät! Selbstmitgefühl kannst du ebenso lernen, wie alles andere auch, und zwar dein Leben lang!

Überprüfe, wo du persönlich stehst in Sachen Selbstmitgefühl.

Je mehr du übst, umso besser werden deine Werte werden!

Hier kannst du dir den ganzen Fragebogen runterladen:

Selbstmitgefühl Kurztest